Beach Guide

So viele lange Strände, malerische Buchten und paradiesische Inselwelten:
Bei über 3.400 Küsten-Kilometern kann man schon mal die Orientierung verlieren …


Perfektes Panorama:
Quy Nhon

Rund 15 Kilometer südlich der Provinzhauptstadt Quy Nhon erstreckt sich mit dem Bai Dai-Beach einer der reizvollsten Strände Vietnams. Ob aus den 63 Balkon-Zimmern, vom Schwimmbad, dem exzellenten Restaurant oder preisgekrönten Spa: Das mit spannenden Elementen der Cham-Kultur errichtete Avani Quy Nhon Resort & Spa www.avanihotels.com vermag aus jedem Winkel mit phantastischem Meeresblick zu verwöhnen. Wer sich am neuesten und modernsten Hotel der Region versuchen möchte, sollte im FLC Quy Nhon Beach & Golf Resort www.fclhotelquynhon.com einchecken, das mit seinen 326 Zimmern und Suiten allein schon durch seine elegante Architektur besticht.


Paradiesische Bucht:
Ninh Van Bay

Der Name dieser nördlich von Nha Trang auf der Halbinsel Hon Heo liegenden, herrlichen Bucht steht für zwei exklusive , elegante Hideaway-Resorts, die wahrhaft paradiesischen Urlaubsgenuss versprechen: Das schon länger etablierte, bereits mehrfach preisgekrönte Six Senses Ninh Van Bay www.sixsenses.com lockt mit 60 mindestens 150 Quadratmetern großen, hölzernen Pool-Villen, die am Hang, am Meer oder fotogen zwischen malerischen Felsformationen liegen. Ebenfalls eine behutsame, naturnahe Einbettung und jeweils einen eigenen Pool sowie sogar einen eigenen Butler bieten die 33 Luxusvillen des traumhaften L`Alya Ninh Van Bay
www.lalyana.com.


Unendliche Weiten:
Non Nuoc

Die endlosen Strandwelten von Danang machen es schwer, sich für einen bestimmten Abschnitt zu entscheiden … Wie wäre es mit Non Nuoc? Als Verlängerung des legendären China-Beach erstreckt sich dieser weißsandige Strand entlang der fotogenen „Marmorberge“, um aufgrund idealer Winde und Wellen zu den beliebtesten Zielen für Surfer aus aller Welt zu zählen. Das 2017 als „Leading Beach Resort in Vietnam“ prämierte Vin Pearl Luxury Danang www.vinpearl.com präsentiert sich als elegante Mischung aus französischem und asiatischem Charme, bietet 54 und 69 Quadratmeter große Holzboden-Zimmer sowie bis zu 628 Quadratmeter umfassende, ebenso wohnliche Villen.


Einsamer Außenposten:
Con Dao-Archipel

Der entlegene Archipel besteht aus 16 gebirgigen, wildromantischen Eilanden, von denen die Hauptinsel Con Son gern als Con Dao bezeichnet wird, und bilden seit 1984 einen 200 Quadratkilometer weiten Nationalpark. Nur etwa 5.000 Menschen leben hier, aber erfreulich viele Tiere – wie scharenweise Seevögel und Delfine oder seltene Dugong-Seekühe und Meeres-Schildkröten. In die Geheimnisse der Unterwasserwelt führt auf stets fulminante Weise das Con Dao Dive Center www.divecondao.com des Südafrikaners Gordon Blues, doch nicht jeder wird sich das an einem eigenen Strand liegende Luxus-Resort Six Senses Con Dao www.sixsensenses.com leisten mögen.


Malerische Halbinsel:
Lang Co

Wer den Wolkenpass auf der alten Serpentinenstraße oder per Eisenbahn überquert, dürfte den Panoramablick auf die malerische, von türkisgrünen Meeresfluten umspülte Halbinsel von Lang Co so schnell nicht vergessen. Hier erstreckt sich ein drei Kilometer langer, goldgelb schimmernder Sandstrand – seit 2013 veredelt mit zwei insgesamt 280 Hektar großen Luxusresorts der neuesten Generation: Das mit viel Gefühl für Luft und Licht konzipierte Angsana Lang Co www.angsana.com bietet 230 Zimmer und Suiten sowie einen 300 Meter langen Lagunen-Pool, das Banyan Tree Lang Co www.banyantree.com 50 elegante Luxusvillen und eine Wellness-Oase von Weltklasse.


Spannendes Neuland:
Quang Ngai

Von diesem Winkel der Küste dürften erst wenige gehört haben … Die meisten Touristen passieren die rund 350 Kilometer nördlich von Nha Trang beginnende Provinz Quang Ngai allenfalls auf der Durchreise zu viel namhafteren Küstenzielen, doch hier schlummert noch manch reizvoller Strand für Neulandsucher. Wie der sich rund 15 Kilometer östlich der gleichnamigen Provinzhauptstadt erstreckende, rund acht Kilometer lange, weißsandige My Khe Beach. Viel Infrastruktur darf hier nicht gerade erwartet werden, und wer es gar noch abenteuerlicher liebt, sollte zur Insel Ly Son übersetzen, die sich am Horizont bzw. in rund 25 Kilometern Entfernung abzeichnet.